Informationspflicht für Bewerber

Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist die

Bisping & Bisping GmbH & Co. KG
Oskar-Sembach-Ring 10
91207 Lauf
Tel.: +49-9123-9740-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie finden weitere Informationen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertretungsberechtigten Personen und auch weitere Kontaktmöglichkeiten in unserem Impressum unserer Internetseite: https://www.bisping.de

Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet? Und zu welchen Zwecken?

Die von Ihnen auf freiwilliger Basis zur Verfügung gestellten Daten bzw. über Sie erhobenen Daten sind für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich. Bei unvollständigen Angaben können wir Sie nicht weiter berücksichtigen.
Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf.
andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.
Ggf. werden öffentlich zugängliche Daten in berufsbezogenen Netzwerken (z.B. Xing, LinkedIn) hinzugezogen.

Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist primär § 26 BDSG.
Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO,
insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Im Fall, dass Sie auf einer gesetzlichen Sanktionsliste geführt werden sollten, werden wir Sie unabhängig von Ihren Kenntnissen nicht weiter berücksichtigen können.

Wie lange werden die Daten gespeichert?


Bewerbungen per Post werden nicht zurück gesandt. Daten von Bewerberinnen und Bewerbern werden im Falle einer Absage oder bei Vorliegen
einer Initiativbewerbung nach 6 Monaten gelöscht oder vernichtet. Mit Ihrem schriftlichen Einverständnis bewahren wir Ihre Bewerbungsunterlagen für max. 12 Monate auf, um diese ggf. für spätere Bewerbungsverfahren berücksichtigen zu können.
Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, werden die Daten aus dem Bewerberdatensystem in unser Personalinformationssystem überführt.

An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?


Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Personalabteilung gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann intern an die Abteilungsverantwortlichen für die jeweils offene Position weitergeleitet.
Dann wird der weitere Ablauf abgestimmt. Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.
Eine Weitergabe Ihrer Bewerbungsunterlagen an Dritte findet nicht statt.

Wo werden die Daten verarbeitet?


Die Daten werden ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.

Ihre Rechte als „Betroffene“


Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten.
Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.
Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht. Ihre Einwilligung zur Aufnahme in unseren Interessentenpool können Sie jederzeit mit Wirkung für die
Zukunft widerrufen. Zur Ausübung Ihrer Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch und Datenportabilität wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Unser Datenschutzbeauftragte


Wir haben einen Datenschutzbeauftragten in unserem Unternehmen benannt.
Sie erreichen diese unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:
 
Jürgen Schmidt
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.
Die für unser Unternehmen zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist:
 
Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Promenade 27 (Schloss)
91522 Ansbach
Telefon: 0981/53-1300
Telefax: 0981/53-5300
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: http://www.lda.bayern.de
Der folgende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten aller Bundesländer sowie deren Kontaktdaten bereit: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.
 
Bisping & Bisping GmbH & Co. KG        
-- for best communication --                     
 
Personal
 
Oskar-Sembach-Ring 10               
D-91207 Lauf a. d. Pegnitz          
Tel.: +49-9123-9740-720
Fax.: +49-9123-9740-97
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.bisping.de                   
 
Service und Support: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Unsere aktuelle Datenschutzerklärung finden Sie unter:
https://www.bisping.de/datenschutz
 
Verfolgen Sie alle News, Informationen und Statements aus unserem Unternehmen auch auf:
 
Facebook:  http://www.facebook.com/bisping.bisping
Twitter:     http://www.twitter.com/bisping_de
Xing:          http://www.xing.com/companies/BISPING&BISPINGGMBH&CO.KG